Sonntag, 12. Februar 2012

Wine & Dine im Fillet of Soul


Das Fillet of Soul ist einer meiner Favoriten in Hamburg. Frische und freche Küche, ein schönes Ambiente in den Deichtorhallen unweit des Hamburger Hauptbahnhofs. Im Sommer stehen vor dem Restaurant Tische und Strandkörbe. Nach einem Besuch in den Deichtorhallen lohnt sich der Besuch immer. Daher wundert es auch nicht, dass ich den Newsletter abonniert habe. Und machmal, ja manchmal muss man schnell sein, den dann werden Plätze für Sonderevents verlost. So hatte ich vor knapp 1 1/2 Jahren schon mal das Glück bei einem der Moviedinners dabei sein zu dürfen.
So, und jetzt hat das Glück wieder zugeschlagen. Und zwar zum Wine & Dine am 10. Februar 2012. Eine Begleitung hab ich schnell gefunden. Meine Freundin Yvonne hat mich wieder begleitet. Danke Yvonne, es war ein toller Abend.

Weinpartner war das Weingut Bergdolt-Reif & Nett. Der Winzer Christian Nett und hat zusammen mit Patrick Gebhardt vom Fillet of Soul durch den Abend geführt und Speisen und Weine erklärt und das in sehr charmanter Weise.

Aber genug der Vorreden..... was gabs eigentlich?


Secco "Brunetto"
Grumbeerpannekuche mit Forellentatar, Kresse und weißem Kees
Also für uns Nordlicher, Kartoffelpuffer mit Forellentatar und Quark.




Sauvignon blanc
Ceviche von der Jacobsmuschel mit Blutorange, Staudensellerie, geröstetem weißem Sesam, Dill, Frühlingslauch & Frisée
Selbst Yvonne, die so gar nichts mit rohem Fisch anfangen kann, lies sich überzeugen, dass die Säure der Blutorange die Jacobsmuschel gar gezogen hat. Sie hat immerhin die Hälfte gegessen. Ich auch, da ich immer sehr aufpassen muss, dass ich nicht zu viel jod-haltige Sachen esse.



Pin:ox
*Pfälzer Anfängersaumagen*
Gebratene Ravioli vom Landschwein mit Gequellde, Majoran, Spitzkohl & Pinot X-Schaum


1838
Gebratener Loup de Mer mit frischem Lorbeer, gerösteten Artischocken, Schmorzwiebeln & Portwein-Trüffel-Vinaigrette


Ole-Ola
Geschmorrte Ochsenbacke mit Selleriepüree, Schwarzwurzelcrunch, schwarzer Johannesbeerjus & Liebstöckel
Ich liebe Ochsenbacke, wenn sie so zart ist, dass sie einfach auf der Gabel zerfällt. War hier der Fall und auch die Schwarzwurzel-Chips sind eine tolle Entdeckung.



Muskateller
Ziegenfrischkäse-Soufflé mit Holunderblüten-Parfait und Mandel-Dörraprikosen-Grösteltem
Ja, also hierzu muss man ja wirklich nichts sagen.





Ich habe die Fotos natürlich ohne Blitz gemacht, da ich die anderen Gäste nicht stören wollte, deshalb sind sie leider nicht so ganz super geworden.


Kommentare:

  1. Schaut ja alles sehr lecker aus!
    Geht es nur bei diesem Sonderevents so "Dinnermäßig" zu oder ist es dort gang und gäbe? Sind in zwei Wochen für eine Woche in Hamburg und suche noch ein schickes Restaurant in das ich nach dem Theater mit meinen Verlobten gehen kann.
    Für die anderen Tage eher "normalere". Dein Blog hat mir auf jeden Fall schon sehr geholfen - das Mama steht auch schon auf der Liste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonixc,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Im Fillet of Soul ist es eher lässig, aber es ist auf jeden Fall ratsam zu reservieren!
      In welchem Theater seid ihr denn?
      Viel Spaß in der schönsten Stadt der Welt!!

      Löschen
    2. Hi Natascha,
      hui, danke für die schnelle Antwort :)
      Der Theaterbesuch ist eine Überraschung von meineb Freund - ich weiß weder wohin, noch welcher Film! Freue mich aber schon sehr. Vielleicht ist es auch eher ein Musical, zumindest weiß er, dass ich soooo gerne in eines gehen würde. Mal sehen :)

      Vielen Vielen Dank, bin schon so aufgeregt, will schon seit Jahren nach Hamburg,
      Grüße aus der zweitschönsten Stadt der Welt (München ;) )

      Löschen