Sonntag, 20. November 2011

Ofenpommes mit Rosmarin und Fleur de Sel

Ich hab es heute mit Michael Pollan gehalten, der ganz einfach Sätze gesammelt hat, wie man sich gesund ernähren kann. Und Grundregel Nummer 39 besagt: Essen Sie soviel Junkfood, wie Sie wollen - solange Sie es selbst zubereiten. 
Ein sehr kluger Satz, wie ich finde. Denn Fast Food ist so billig und so leicht zu bekommen, dass wir oft gar nicht mehr drüber nachdenken, wie viel wir davon essen. Das Ergebnis können wir jeden Tag auf der Straße sehen.
Was aber, wenn wir jede Pommes, jeden Burger, jedes Eis oder Chips selber herstellen müssten? Jeden Tag würden wir uns sicher nicht die Mühe machen, oder?

Aber, es lohnt sich! Ich hab mir heute die kleine Mühe gemacht und Pommes selber gemacht! Es ist tatsächlich kein Vergleich mit den Industriepommes.

Also:

  • Kartoffeln schälen und 10 min vorkochen
  • auskühlen lassen
  • in 1cm breite Stifte schneiden und in einer Schüssel mit 2 EL Olivenöl wenden
  • einzeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • Mit Fleur de Sel und Pfeffer oder anderen Gewürzen bestreuen
  • Rosmarin hinzugeben
































  • Den Ofen auf 200°C vorheizen
  • Die Kartoffeln reingeben
  • nach 15 min jede einzelne Pommes umdrehen und nochmal ca. 15 min auf der anderen Seite bräunen.


Ich hab die Pommes mit einem saftigen Steak und Erbsen gegessen. Ein würdiges Sonntagsessen.


Kommentare:

  1. Vielleicht sollten wir versuchen für jede Regel ein Rezept zu posten??? Obwohl es ja nicht immer Gebote sind....

    AntwortenLöschen