Donnerstag, 6. Oktober 2011

Kartoffelsuppe mit Knusperspeck

Heute mittag gabs Kartoffelsuppe. Mit Knusperspeck. Und das war mal richtig lecker. Schaut mal hier:

























Und das schöne ist, es ist wie immer ganz einfach:

Kartoffeln schälen, Zwiebeln und Speck in kleine Würfel schneiden und in neutralem Pflanzenöl anbraten.
Mit Gemüsebrühe (ich hatte heute Hühnerbrühe) ablöschen und aufgiessen. Ca. 30 min köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind.

Eine Runde mit dem Pürierstab durch die Kartoffeln, wer will etwas, Sahne hinzu. (Ich wollte) Mit Fleur de Sel, schwarzem Pfeffer, Chiliflocken und Muskatnuss kräftig würzen.

Für den Knusperspeck:
Speckwürfel in eine Pfanne ohne Fett geben und bis zum gewünschten Bräunungsgrad rösten. Über die Suppe geben. Fertig. Großartig. Lecker!

Wer keinen Speck mag, nimmt in der Suppe dann etwas mehr Fleur de Sel und als Knusper könnte ich mir Weißbrotwürfel in Olivenöl und Fleur de Sel geröstet vorstellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen