Sonntag, 8. Mai 2011

Comment vous dire adieu?...

.... musste ich gestern als erste Seite der Speisekarte des Le PaqueBot, dem Restaurant des Thalia Theaters in der Hamburger Innenstadt lesen. Das PaqueBot ist seit über 20 Jahren ein fester Bestandteil am Gerhart-Hauptmann-Platz. Die Inneneinrichtung im Art Déco Stil hat mich immer sehr an verschiedene Bistros in Paris erinnert.














Wie in Paris, habe ich auch sehr oft im PaqueBot mein Steak&Frites gegessen. Beim Salat gibt es immer genau 1! Cherrytomate und die hausgemachte Zwiebel-Kräuterbutter ist einfach ein Genuss.














Als Dessert hatte ich Mascarponecreme mit Erdbeeren. Cremig, fluffig, zum Reinlegen.

Ich mag es, wenn ich in Restaurants erkannt werde und meine Flasche Wasser schon fast auf dem Tisch steht. So wars immer im PaqueBot. Dank der freundlichen Service-Crew. Danke dafür!

Ach so, es gibt natürlich auch einen Grund, warum das PaqueBot im Thalia-Theater nicht weiter machen kann: die Intendanz des Theaters wollte eine Neuausrichtung des gastronomischen Konzeptes. Thema "Schanze meets Eppendorf" . Da passt der französische Bistrostil natürlich nicht. SCHADE! Bis Ende Juni 2011 könnt ihr nochmal hingehen.

Danke PaqueBot für viele leckere Steaks, manch netten Schnack und alles Gute! Adieu!

Samstag, 7. Mai 2011

Sauerampferpesto

Ich mag Sauerampfer!
Egal ob als erstaunliche Geschmacksnuance im Salat, als Eis oder wie heute als Pesto.













Das Bestechende liegt in der Einfachheit und natürlich im unglaublichen Geschmack!

Wie es geht?
  • Parmesan reiben 
  • Sauerampfer klein schneiden mit
  • Pinienkernen und
  • sehr gutem Olivenöl und evtl. etwas Fleur de Sel im hohen Gefäß pürieren
Schneller gehts nicht! Dazu etwas krosses Baguette.... Ein Traum! Guten Appetit!
Reste lassen sich mindestens ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren (also falls Reste bleiben).

Essen ohne Kantine hat ein neues Zuhause!

Ihr habt euch sicher schon gefragt, wieso heute noch kein Fazit der vergangenen Woche zu Essen ohne Kantine erschienen ist. Und überhaupt, wo die ganzen Essen ohne Kantine Posts abgeblieben sind.

Der Grund - und es gibt natürlich einen - ist ganz einfach. Essen ohne Kantine ist groß geworden und ausgezogen! Nicht weit weg aber mit mehr Platz.

Ich hoffe, Euch gefällt das neue Zuhause genauso wie mir. Hier wird es wieder mehr um die Sachen gehen, die ich ausserhalb von Essen ohne Kantine wichtig und schön finde.

Montag, 2. Mai 2011

Eine Seefahrt, die ist lustig,....

... eine Seefahrt, die ist schön....

Gestern am Tag der Arbeit hatte ich ein Erlebnis der besonderen Art. Nämlich eine Hafenrundfahrt mit Maike Brunk von der Elbinsel-Tour.
Fast pünktlich gings los und zwar hier mit: oha, das hat ganz schön geschaukelt, aber nur so lange wir noch nicht losgefahren waren, später wurde es ruhiger.


Charmant und fachkundig erklärte Maike die Route und erzählte so manchen Schwank.


Erstaunlich, dass diese 150m hohen Ungetüme fertig montiert aus Shanghai angeliefert werden. Und seht ihr, wie blau der Himmel gestern war?



Auch das ist Hamburg, Idylle am Ernst-August-Kanal im Biergarten "Zum Anleger".


Dort gab es Anleger-Bräu der Engel Biermanufaktur.




Nach einer kurzen Pause ging es im Doppeldeckerbus noch eine Runde durch den Hafen. Zweimal überquerten wir die Köhlbrandbrücke und man konnte mehr als die Leitplanken sehen, da wir in dem Bus ja so weit oben saßen. (Nicht dass ich schon mal über die Köhlbrandbrücke gefahren wäre)

Nach einem Abstecher in der Hafencity ging es zu den Landungsbrücken zurück. Macht die Rundfahrt mit Maike. Es lohnt sich!